Erweiterung der Heizzentrale Sundgauallee | Freiburg

Die Studierendensiedlung am Seepark in der Sundgauallee in Freiburg wird im Zuge einer Siedlungserweiterung im 1. Bauabschnitt um 10 Wohnheimneubauten und im 2. Bauabschnitt um 4 weitere Wohnheimneubauten im KfW 40 Standard erweitert. Die geplante Gesamtbruttonutzfläche ab Ende 2018 beträgt dabei ca. 40.000 m².

Um den dadurch gewachsenen Wärmebedarf zu decken und dem KfW Standard der Neubauten gerecht zu werden, wird derzeit die Heizzentrale erweitert und modernisiert. Erreicht wird dies zum einen durch komplexe Anlagenhydraulik, zum anderen durch einen neuen, leistungsstärkeren Holzhackschnitzelkessel.

Komponenten vor Beginn der Arbeiten:

  • 1 Holzhackschnitzelkessel 720 kW Heizleistung
  • 2 Heizölbetriebene Niedrigtemperaturkessel à 1750 kW Heizleistung
  • 2 Blockheizkraftwerk á 39 kw Heizleistung

Komponenten nach Abschluss der Maßnahmen:

  • 1 Holzhackhackschnitzelkessel 1400 kW (Grundlastabdeckung)
  • 1 Gasbrennwertkessel 1100 kW (Spitzenlastabdeckung)
  • 1 Ölgebläsekessel 1750 kW (Redunanz)
  • Pufferspeicherbatterie 5 x 20 m² Speicherinhalt
  • Hydraulische Verteilung zwischen KfW40 Standard Neubauten und Bestandsbauten
  • 2 Netzeinspeiseanlagen, bestehend aus je zwei Pumpen und je einer Netzbeimischung.